Fernhochschulen in Deutschland

city-library-1700581_1280Die wohl flexibelste Form, ein Studium anzugehen, stellen heute das Bachelor- und Masterstudium an einer Fernhochschule dar. Gegensätzlich zu dem herkömmlichen Präsenzstudium an einer Fachhochschule oder Universität erwerben Sie das Wissen bei diesen Fernhochschulen nicht bei Vorlesungen oder Seminaren an der Hochschule, sondern von Zuhause oder dem Büroschreibtisch aus.

Inzwischen offerieren viele Universitäten und Hochschulen neben Präsenzstudiengängen auch Möglichkeiten zum Fernstudium – gleich ob in Vollzeit oder in Teilzeit. Daneben existieren einige etablierte Fernhochschulen, die sich auf das so genannte “Distance Learning” spezialisiert haben.

Neben den grundständigen Bachelor- und Masterstudiengängen bietet die heutige Fernhochschule in der Regel auch ein großes Angebot an Weiterbildungsmöglichkeiten – beispielsweise Zertifikatskurse zu Studiengängen, Sprachkurse oder Kurse in den Bereichen der Schlüsselqualifikationen bzw. -kompetenzen (z.B. Kreativität, Persönlichkeitsentwicklung, soziale und interkulturelle Kompetenz etc.).

Wo studieren? Eine Auswahl an etablierten Fernhochschulen

Die älteste und größte Fernhochschule Deutschlands ist die Fernuniversität Hagen, die staatlich ist, bereits 1974 gegründet wurde und Universitätsstatus hat. Sie offeriert ein sehr breites Angebot an nahezu allen Studiengängen, die heutzutage als Fernstudium absolviert werden können. Sie bietet – wie die anderen Fernhochschulen auch – die individuelle Anpassung des Lerntempos und der Studiendauer an die eigenen Bedürfnisse. Zudem können Studierende an einer Fernhochschule aus einem großen Angebot an Weiterbildungsmöglichkeiten wählen.

Neben der Fernuniversität in Hagen existieren heute viele Anbieter, die sich im Bereich des Fernstudiums etabliert haben – wie etwa die DIPLOMA Hochschule, die AKAD University oder die Wilhelm Büchner Hochschule. Im Folgenden eine Auswahl an Fernhochschulen:

  • Fernuniversität Hagen: 1974 gegründet, größte Fernuniversität Deutschlands, sehr großes Studienangebot, vor allem an geistes- und gesellschaftswissenschaftlichen Studiengängen
  • DIPLOMA Private Hochschulgesellschaft: seit 2011 Fernstudiengänge, Fern- und Präsenzstudium, breites Studienangebot (Bereiche: Wirtschaft, Recht, Gesundheit & Soziales, Gestaltung, Technik)
  • AKAD University: seit 1980 staatliche Anerkennung als private Fernhochschule, Studienangebote in den Bereichen Wirtschaft/BWL, Ingenieurwesen, Kommunikation und Kultur, Wirtschaftsinformatik
  • SRH Fernhochschule: gegründet 1996, seit 2005 staatliche Anerkennung, Aufgliederung der Studiengänge nach den Bereichen Wirtschaft, Psychologie, Gesundheit, Naturwissenschaft, Menschen, Medien
  • IUBH – Internationale Hochschule Bad Honnef: gegründet 1998, spezialisiert auf viele verschiedene Management-Studiengänge (Bachelor/Master), primär duales Studium und Fernstudium
  • Wilhelm Büchner Hochschule: gegründet 1996, spezialisiert auf technische Studiengänge (Mechatronik, Maschinenbau etc.), Informatik, Wirtschaftsingenieurwesen etc. sowie auf das Fernstudium & Online-Studium

Kosten, Studieninhalte und Weiterbildungen

Neben der staatlichen Fernuniversität in Hagen existiert im Bildungssektor mittlerweile eine Vielzahl an privaten Fernhochschulen. Die Angebote zum Fernstudium unterscheiden sich relativ stark hinsichtlich der Studiengebühren und -kosten. Bei der Fernuniversität in Hagen dürften die Studienkosten am geringsten sein. Aktuell betragen diese bei der Fernuniversität Hagen 20 Euro pro SWS (Semesterwochenstunde). Bei den privaten Hochschulen kommen zumeist Gebühren für eine bestimmte Zeiteinheit zum Einsatz (Gebühren pro Monat, Trimester/Semester des Studiums). Die Höhe der Kosten variiert teilweise deutlich zwischen den Anbietern.

Die privaten Anbieter sind zumeist auf bestimmte Fachrichtungen spezialisiert, wie etwa auf Management/BWL, auf technische Studiengänge, Medien oder auf pädagogische Studieninhalte. In der Regel können bei den Fernhochschulen neben den Bachelor- und Masterstudiengängen auch zahlreiche weitere Optionen zur Weiterbildung (Zertifikate, einzelne Kurse etc.) wahrgenommen werden. Im Bereich der Weiterbildung können – neben den hier beschriebenen Möglichkeiten zum Hochschulstudium – etwa auch die Studienmöglichkeiten der Institute der Klett Gruppe (z.B. SGD, HAF, ILS) genannt werden.