Tipps für Ihr Fernstudium

Tipps für Ihr FernstudiumEin Fernstudium ermöglicht es vielen Personen zu studieren, für die ein Präsenzstudium aus privaten oder beruflichen Gründen nicht möglich wäre. Die Auswahl an privaten und öffentlichen Fachhochschulen, Hochschulen und Universitäten, die ein Fernstudium anbieten, ist groß. Ebenso ist das Angebot an verschiedenen Bachelor- oder Masterstudiengängen unterschiedlichster Fachrichtungen ist ständig gewachsen.

Ein Fernstudium bietet sehr große Chancen für einen beruflichen Aufstieg, kann aber auch mit verschiedenen Schwierigkeiten oder Risiken verbunden sein. Beispielsweise ist es möglich, dass erst nach dem Einstieg in das Studium festgestellt wird, dass das gewählte Studienfach nicht den Vorstellungen entspricht. Möglich ist es auch, dass der Student mit der Form des Fernstudiums nicht zurechtkommt, es an Eigeninitiative, Wille oder Disziplin fehlt, das Studium zu absolvieren. Solche und viele andere Schwierigkeiten könnten sich bei einem Fernstudium einstellen und im schlechtesten Fall zum Abbruch des Studiums führen.

Tipps für Ihr Fernstudium vor dem Start

Vor dem Fernstudium geht es zunächst darum, die Fragen zu klären: Wo finde ich die passende Fernhochschule oder Fernuniversität? Und welches ist das passende Studienfach für mich? Um die richtige Fernhochschule oder Fernuniversität zu finden, bietet das Internet hervorragende Recherchemöglichkeiten. Auf den Webseiten der verschiedenen Anbieter für Fernstudiengänge lassen sich die angebotenen Studienfächer, oftmals auch die Ablaufpläne und Studienbedingungen gut miteinander vergleichen. Zu unterscheiden sind reine Fernstudiengänge oder Fernstudien mit Präsenzphasen. Bei Studiengängen mit Präsenzphasen sollten Sie überprüfen, ob es Ihnen möglich ist an den Präsenzanteilen teilzunehmen und auch die damit verbundenen Kosten, wie beispielsweise für Fahrten und Übernachtungen, mit einplanen.

Um größere Schwierigkeiten während des Fernstudiums zu vermeiden, sollten Sie Ihre berufliche, wirtschaftliche und private Situation genauestens prüfen, ob diese ein Studium, das sich über mehrere Jahre erstreckt, zulässt. In die Überlegungen sind private Zeitplanungen oder Aktivitäten mit einzubeziehen. Es sollte genau überlegt werden, wie sich die privaten Wünsche mit dem Studium vereinbaren lassen. Berufliche und wirtschaftliche Planung bedeutet, beispielsweise auch mögliche Arbeitgeberwechsel oder grundsätzlich die Planung der Studienfinanzierung genauestens zu überdenken.

Weitere Tipps, die vor dem Studium zu beachten sind:

  • Gespräche oder Informationen von anderen Studenten an einer “normalen” Hochschule oder Uni über das jeweilige Studienfach
  • hören Sie sich einfach einmal ein paar Vorlesungen an einer Universität in dem Wunschstudienfach an
  • halten Sie Ausschau nach einem “Schnupperstudium”, so können Sie das Studieren erproben
  • nutzen Sie eine Studienberatung – mithilfe einer Studienberatung können Sie sehr viele Fragen rund um Ihr Studium abklären
  • welcher Lerntyp sind Sie? Lernen Sie gern allein oder in Gemeinschaft mit anderen Kommilitonen?
  • vergleichen Sie die Studienangebote genau, auch in den jeweiligen Studienfächern kann es sehr große Unterschiede in der fachlichen Ausrichtung oder Organisation geben

Tipps für die Zeit während des Studiums

Wichtig für ein erfolgreiches Studium sind gut organisierte Studien- und Zeitpläne. Hier gilt es beispielsweise die Studienzeiten, das Schreiben von Klausuren oder eventuell auch Zeiten für Praktika oder Auslandspraktika einzuplanen.

Die meisten Fernstudiengänge oder Onlinestudiengänge lassen sich gut einteilen, da sie oftmals in Modulen (abgeschlossenen Lerneinheiten) studiert werden. Während des Studiums ist es wichtig, Kontakt zu anderen Kommilitonen aufzunehmen und zu halten, beispielsweise um Lerngruppen zu bilden. So erhalten Sie auch einen wichtigen Informationsaustausch zum Beispiel über Inhalte des Studiums oder organisatorischen Fragen.

Weitere Tipps, die Ihnen das Studium erleichtern sind beispielsweise:

  • Planen Sie Ihren Tagesrhythmus – Lernzeiten und Freizeiten
  • Sorgen Sie auch für Ihren persönlichen Ausgleich – nutzen Sie Tipps, wie Sie gut mit Mehrfachbelastungen umgehen können
  • Lassen Sie sich nicht auf halbem Weg entmutigen – in einem Studium kann es verschiedene Auf- und Ab-Phasen geben, holen Sie sich auch hier, wenn es notwendig ist, Hilfe und Tipps von kompetenten Studienberatungen oder anderen Stellen.

Tipps für die Zeit nach dem Studium

Wie es nach dem Fernstudium weitergehen kann, hängt von vielen individuellen Bedingungen und der persönlichen Studiensituation ab. Vielleicht konnten Sie schon während des Studiums mit Ihrem Arbeitgeber über einen Aufstieg in der Firma sprechen und diesen vereinbaren. Oder Sie erwägen einen Arbeitsplatzwechsel, dann können Sie sich auch schon während des Studiums über den Arbeitsmarkt vielleicht bei einem Arbeitsberater oder Personal-Recruiter informieren und sich hilfreiche Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung einholen.

Viele Studenten nutzen Praktika, oder die Möglichkeit schon während des Studiums als Werkstudent zu arbeiten, um ihren späteren Arbeitgeber kennenzulernen. Wichtig ist es, möglichst früh mit einer beruflichen Vernetzung zu beginnen und mit potenziellen Arbeitgebern in Kontakt zu treten, vielleicht entsprechende Messen zu besuchen oder auch das Internet und die neuen Medien, wie beispielsweise Social Media und Ähnliches zu nutzen.

Eventuell möchten Sie aber auch nach einem erfolgreichen Bachelorstudiengang einen Masterstudiengang anschließen. Auch hierfür können Sie sich schon während Ihres Studiums ausreichende Informationen und Tipps zum Beispiel bei anderen Studenten oder den Hochschulen und Universitäten einholen.